Corporate Finance for your Start-Up

Raise the Funds to get your Ideas flying FIND OUT MORE

Hire Experience for your Start-Up

Legal, Compliance and Financial Advice that gives you the Opportunity to raise Funds FIND OUT MORE

Crowd-Funding for your Start-Up

Legal, Compliance and Financial Advice that gives you the Opportunity to raise Funds FIND OUT MORE

Hire Experts for your ICO/STO

Legal, Compliance and Financial Advice that gives you the Opportunity to raise Funds FIND OUT MORE

Venture Capital for your Start-Up

Explore our Opportunities to raise Funds through Venture Capital or Debt Funding FIND OUT MORE

Anbieten von Wallet & Zahlungsdiensten

Wer für Kunden in der EU E-Wallet- und Zahlungsdienste anbieten möchte, benötigt eine entsprechende EMI/PSP Lizenz. Diese Lizenzierung wird europaweit von der EU-Kommission geregelt (EU-Zahlungsdiensterichtlinie 2015/2366 in der Fassung vom 25.11.2015) und muss von den einzelnen EU-Mitgliedstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Der Antrag und die Zulassung selbst unterscheiden sich in den einzelnen EU-Staaten in Nuancen.

Es gibt jedoch verbindliche Regeln für eine EMI/PSP Lizenz – wie z. die notwendige Kapitalausstattung von 350.000 € – die immer verfügbar sein muss und in allen EU- und EFTA-Ländern gleich ist. Je nach Geschäftsmodell können auch kleinere Lizenzen beantragt werden, sogenannte SEMI (Small E-Money Institution) oder SPSP (Small Payment Service Provider), für die dann geringe Beträge zu hinterlegen sind. Es ist daher wichtig, sorgfältig zu überlegen, welche Lizenz erforderlich ist und gegebenenfalls das Geschäftsmodell anzupassen.

E-Money-Lizenz oder Payment-Provider-Lizenz?

Es muss nicht immer eine EMI/PSP-Lizenz sein – häufig ist eine SEMI/SPSP-Lizenz völlig ausreichend, wenn Sie keine EU-Passrechte benötigen. In diesem Fall ist die Lizenz nur in dem Land gültig, in dem sie angefordert wurde. Leider schränken immer mehr Länder die Vergabe von E-Geld-Lizenzen oder Lizenzen für Zahlungsdienstleister aufgrund strenger Gesetze zur Bekämpfung der Geldwäsche ein. Es ist auch schwierig, geeignete und bereitwillige Banken zu finden, die Kontobeziehungen eingehen.

Für vollständige Dokumente, die auch plausibel sind, ist daher mit einer Antragszeit von mindestens 6-8 Monaten zu rechnen. Denken Sie also nicht, wenn Ihnen jemand eine Lizenz für einen kleinen Taler in Rekordzeit verspricht. So hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Concardis eine Lizenz für einen Rekordzeitraum von vier Monaten erteilt. Dieses Unternehmen ist jedoch nicht gerade das Start-up und verfügt über ausreichende Substanz – sowohl finanziell als auch persönlich.

Wo beantragen?

Grundsätzlich können wir in jedem EU-Mitgliedstaat sowie in der Schweiz und in Liechtenstein Lizenzen beantragen. Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir die Beantragung von EMI/PSP-Lizenzen in der Tschechischen Republik, da diese im Gegensatz zu Irland oder Malta über die erforderliche Bankinfrastruktur verfügen.

Wir haben ein Büro in Prag und sprechen Tschechisch, damit wir uns um die lokalen Angelegenheiten selbst kümmern können. Bitte sprechen Sie mit uns über Ihre strategischen Pläne.

Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Wann sollte man EMI/PSP-Lizenzen nutzen?

Antragsteller nutzen EMI / PSP-Lizenzen in der Regel, aber nicht ausschließlich, wenn sie:

Akzeptanz von Kundengeldern per Überweisung, Kreditkarte oder auch in Cryptos elektronisch – von Privatunternehmen und Unternehmen aus EU-Staaten und Offshore Verarbeitung
Weitergabe von Geldern im Auftrag Dritter an Dritte
Lastschrifteinzugsverfahren für Kunden
Keine maximale Anzahl von Kunden oder maximale Beträge per Kunde, die akzeptiert werden können – wenn die Lizenz selbst nicht beschränkt ist
Ausgabe von Debitkarten und Buchung von Geld auf Debitkarten wie Mastercard, Visa oder Diners und Amex
Zahlungsdienste für Dritte anbieten
Benutzerdefinierte Definition von Kontoführungs- / Überweisungsgebühren usw. Händler-Kontoeröffnungen für Drittanbieter-Zahlungsanbieter
Umwandlung von FIAT – verschiedenen Währungen – in elektronische Kryptowährung wie Bitcoin, Ether, Litecoin und andere
Wallet Services anbieten
Als Zahlungsdienstleister auftreten
Ausgabe von E-Geld
Ausgabe von Reward Cards

Egal, ob es sich um eine EMI- oder PSP-Lizenz handelt – ein EU-weites Passporting kann einen hohen Nutzen bringen.

Unsere Finanzierungsalternativen

ICO & STO Kapital für Start-Ups

Diese moderne Art der Finanzierung wurde in den letzten Jahren über die Medien verbreitet. Finden Sie heraus, ob Ihr Projekt für eine solche Finanzierungslösung geeignet ist. Bei uns können Sie sich auf kompetente Beratung und jahrelange Erfahrung verlassen, um Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen.

Start-Up Finance - Asset Based

Einige Start-ups benötigen geringere Finanzmittel und verfügen über Vermögenswerte, die möglicherweise als Sicherheit dienen. Oder sie benötigen nur technische Ausrüstung, die wir möglicherweise über einen Leasing- oder Mietkaufvertrag finanzieren.

Start-Up Crowd Funding

Crowd Funding könnte eine interessante Alternative sein, um das dringend benötigte Kapital aufzubringen. Wir bieten unseren Kunden ausgereifte und maßgeschneiderte Lösungen zu angemessenen, flexiblen Konditionen zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen.

Massgeschneiderte Projektfinanzierung

Kein Projekt gleicht dem anderen und erfordert daher eine individuelle Herangehensweise. Wir bieten genau das – eine Bewertung jedes einzelnen Projekts, um eine skalierbare Finanzierungslösung zu finden, die den Bedürfnissen entspricht.

Sprechen Sie mit uns über EMI/PSP Lizensierung.





    Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten in dem vorgesehenen Umfang durch diese Website zu. Wichtig: Wir verkaufen keine Daten noch geben wir Daten an Dritte weiter.